Kettcar – Neues Album & Tour

Kettcar
Kettcar

Eigentlich wollte ich mich etwas aus dem Musik-Blogging-Bereich zurückziehen, aber wie das mit Junkies ebenso ist, ganz kommt man nie weg von dem Zeug. Über ein halbes Jahr habe ich nicht über Musik gebloggt und dann habe ich die Tage kurz in das neue Kettcar Album reingehört und schon war meine Leidenschaft Sucht wieder geweckt. Das Feuer brennt wieder. Die Rakete fliegt. Der Motor ist geölt. Was auch immer … Gut gemacht Kettcar. Danke.

Wer von euch nicht ganz hinter dem Mond lebt, der hat es sicherlich schon mitbekommen. Die Jungs von Kettcar bringen diese Tage ihr neues Album „Ich vs. Wir“ (Spotify Link) auf den Markt und Musikdeutschland spricht darüber. Ich habe mir es für euch ganz genau angehört, analysiert und einmal durch mein Hirn gejagt.

Seit über 15 Jahren gibt es Kettcar nun schon und in dieser Zeit haben die Herren uns einige Soundtracks für unser Leben geschrieben. Aber sind wir mal ehrlich, musikalisch war das nie Rocket Science. Dennoch haben ihre Texte immer auch ein Lebensgefühl transportiert und damit viele von uns begeistert. Zu Recht. Einige Autoren schreiben etwas von wegen „Next Exit Kirchentag“ in Bezug auf dieses Album, aber ich glaube, für so coole Boys ist dieses Album einfach nicht gemacht. War die Musik von Kettcar wahrscheinlich noch nie. Als musikinteressierter Mann Anfang 30 kann ich das Album nur empfehlen.

Auch wenn die Texte wesentlich erwachsener sind als in früheren Jahren, so fühlt sich das Album „Ich vs. Wir“ manchmal noch an wie mit 19. Und das reicht vollkommen als Legitimation, sich ein Album zu kaufen.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die ganze Platte bietet euch der Song „Ankuftshalle“:

Tour 2018 von Kettcar:

  • 18.01. Saarbrücken, Garage
  • 19.01. München, Tonhalle
  • 20.01. A – Wien, FM4 Geburtstagsfest
  • 21.01. A – Graz, Orpheum (verlegt aus PPC)
  • 22.01. CH – Schaffhausen, Kammgarn
  • 23.01. CH – Bern, Bierhübeli
  • 24.01. Erlangen, E-Werk
  • 25.01. Stuttgart, Theaterhaus
  • 26.01. Dortmund, FZW (ausverkauft)
  • 27.01. Bremen, Schlachthof (ausverkauft)
  • 28.01. Kiel, Max
  • 30.01. Magdeburg, Altes Theater
  • 31.01. Dresden, Schlachthof
  • 01.02. Leipzig, Haus Auensee
  • 02.02. Wiesbaden, Schlachthof
  • 03.02. Köln, Palladium
  • 06.02. Hamburg, Große Freiheit 36 (ausverkauft)
  • 07.02. Hamburg, Große Freiheit 36 (ausverkauft)
  • 08.02. Hannover, Capitol
  • 09.02. Bielefeld, Ringlokschuppen
  • 10.02. Berlin, Columbiahalle (verlegt aus Huxleys)
  • 23.03. Essen, Weststadthalle
  • 24.03. Bremen, Schlachthof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.