Citizens – Lighten Up (Cesare’s Remix)

Citizens - Remix

Die Jungs von Citizens veröffentlichen am 10. April ihr neues Album mit dem Titel “EUROPEAN SOUL”. Um uns darauf einzustimmen, haben sie vor ein paar Tagen das Video zum Cesare’s Remix von “Lighten Up” veröffentlicht.

Ein ganz entspannter Elektropop Track, der mich vor allem durch sein Video überzeugt hat. Hübsche Mädchen die im Auftrag von Kitsuné Quatsch machen und dabei nicht viel Kleidung am Körper tragen. Wunderbar. Kitsuné eben.

Auf eine ausführliche Review des neuen Album von Citizens dürft ihr euch übrigens auch freuen, denn es läuft bereits rauf und runter bei mir aber jetzt schaut euch erst einmal das Video an.

Mehr zu Citizens.

VIVA-News 1995: Jetzt neu – ein Internetcafe in Köln!

Viva News

Kennt ihr noch VIVA? Das war mal ein Musiksender im deutschen Fernsehen! Oder besser gefragt, kennt ihr überhaupt noch Fernsehen? Egal… Es ist auf jeden Fall lustig zu sehen, wie vor knapp 20 Jahren darüber berichtet wurde, wenn in Deutschland ein Internetcafe seine Pforten öffnete. Rückblick: “VIVA-News 1995: Jetzt neu – ein Internetcafe in Köln!”

via

TIDAL – Die neue Musik Flatrate

Tidal

Vergangene Nacht ist mit einem großen Event in New York der neue Musik Streamingdienst TIDAL gestartet. Unter Leitung des Big-Businessman Jay-Z soll TIDAL ein Streamingdienst, geführt von Künstler sein. Zum Start hat man sich prominente Miteigentümer wie Daft Punk, Win Butler, Kanye West, Jack White, Beyoncé, Chris Martin, Rihanna und Madonna ins Boot geholt.

Mit der Crème de la Crème der Popmusik als Miteigentümer kann man sicherlich nicht viel falsch machen. Vor allem, da die Herrschaften mit ihren Umsätzen wohl genug Geld verdienen um Griechenland von seinen Schulden zu befreien, reicht es für den Unterhalt eines solchen Streamingdienstes locker aus. Um es auf den Punkt zu bringen: $$$!

Aber natürlich dient TIDAL nicht nur dazu, die Rich Kids des Pop-Geschäfts noch reicher zu machen. Nein! Man möchte uns auch Musik in Hi-Fi Qualität wieder nahe bringen. Man bezahlt für die Hi-Fi Qualität zwar ein bisschen mehr als bei Spotify aber dafür veredelt einem Jay-Z jeden Track per Hand.

Abschließend bleibt noch zu klären, was kostet TIDAL eigentlich? Eins vorweg, umsonst gibt es nichts! Der Dienst startet bei 9,99 €/Monat, dafür bekommt man unbegrenzt Musik in einer Qualität von 320 Kbit/s. Hat man noch etwas Pfandgeld über, kann man auch 19,99 €/Monat zahlen und bekommt dafür Musik als FLAC-Datei in 1411 Kbit/s. Darüber hinaus gibt es auf TIDAL auch Musikvideos der Künstler zu sehen! +1

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass TIDAL genug Unterstützer sammeln kann, damit der aktuelle Katalog von ca. 25 Millionen Songs noch ordentlich anwächst. <rumor> Angeblich wollen die Beteiligten Künstler zukünftig nur noch exklusiv auf TIDAL veröffentlichen. Ein Totschlag Argument! </rumor>

Ganz ehrlich? Ich finde dieses Dienst schon ein bisschen geil. Also holt eure Kopfhörerverstärker und die Studiokopfhörer aus dem Schrank, es darf endlich wieder Musik in vernünftiger Qualität gehört werden (Es gibt sogar Songs von Taylor Swift!).

Ich hoffe nur, dass sich Jay-Z keinen Bruch an der Schubkarre voller Gold hebt…

Mehr zu TIDAL.

 

Rihanna – Bitch Better Have My Money (Live @ iHeartRadio Music Awards) #bbhmm

Foto: Universal Music

Foto: Universal Music

Vor wenigen Minuten ist der neuste Song von Rihanna aus dem Internet gefallen und ich als alter Fanboy muss euch natürlich sofort davon berichten.

Der Song hört auf den Namen “Bitch Better Have Money” und stammt vom kommenden Rihanna Album, welches bisher noch keinen Namen hat. Allerdings darf man viel davon erwarten, denn schließlich wird es von <ironie>Gott</ironie> aka Kanye West produziert.

Ein Releasedatum zum neuen Album von Rihanna gibt es leider noch nicht.

via